Startseite zum Kontaktformular Telefon zum Menü

Herzlichen Dank für Ihre überwältigende Spendenbereitschaft!

Die Gemeinde Buchenbach bedankt sich sehr herzlich bei allen Spenderinnen und Spendern, die dem Aufruf gefolgt sind! Mit der raschen Bereitstellung von Wohnraum, Mobiliar und Sachspenden haben Sie den aus der Ukraine geflüchteten Familien, die in Buchenbach zu Gast sind, ein gutes Ankommen und eine umfassende Unterstützung ermöglicht!

Darüber hinaus haben Sie es durch Ihre Geldspenden ermöglicht, dass vor Ort gezielt und unbürokratisch geholfen werden kann. Durch Geldspenden von Einzelpersonen und Gruppen stehen für unmittelbare Hilfeleistungen derzeit mehr als 6.000 € zur Verfügung. Stellvertretend für alle Spenderinnen und Spender möchten wir hier besonders die Dorfgemeinschaft Wagengsteig, die katholische Frauengemeinschaft Buchenbach sowie den Kirchenchor Buchenbach nennen, die uns durch ihr Engagement und ihre großzügigen Spenden sehr zu diesem Erfolg beigetragen haben.

Alle Unterstützende haben damit Zeugnis für Gemeinsinn und Solidarität unserer Dorfgemeinschaft abgelegt.

Vielen Dank für Ihre Hilfe!

Ihr Bürgermeister

Ralf Kaiser

Ostergruß

Liebe Bürgerinnen und Bürger von Buchenbach,

gerade in diesen bewegten Zeiten wünsche ich ein Osterfest, das besinnlich ist und dazu beiträgt Kraft zu schöpfen um die jeweiligen Herausforderungen der Zeit persönlich anzunehmen und auszuhalten.

Als Dorfgemeinschaft engagieren wir uns für die Aufnahme und einen Aufenthalt der unseren ukrainischen Geflüchteten in positiver Erinnerung bleiben soll; der Helferkreis organisiert hier das Notwendige, der Ortschaftsrat Unteribental hat seine Unterstützung für ein Willkommensfest angekündigt und die Gemeinderäte ihr Sitzungsgeld für die Ukrainerinnen und Ukrainer hier vor Ort gespendet.

Das sind alles konkrete Maßnahmen die wir als Dorfgemeinschaft leisten.

Ich freue mich sehr darüber und wünsche Ihnen ein glückliches und frohes Osterfest.

Ihr

Ralf Kaiser
Bürgermeister

Herzlichen Dank für Ihre große Unterstützung!

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

Dank Ihrer Unterstützung ist es auch unserer Gemeinde möglich, einen wichtigen Beitrag bei der Unterstützung der Menschen zu leisten, die infolge des Angriffskriegs der Russischen Föderation gegen die Ukraine ihre Heimat verlassen und flüchten mussten.

Nur mit Ihrer Offenheit und Hilfsbereitschaft war es in unserer Gemeinde möglich bislang 54 Personen in 8 privaten Wohnungen, Zimmern und Apartments mit angemessenem Wohnraum zu versorgen. Wir freuen uns dennoch weiterhin über Zimmer oder Wohnungen, die Sie den geflüchteten Familien zur Verfügung stellen möchten. Leider müssen wir davon ausgehen, dass mit einer baldigen Befriedung oder einem Ende des Angriffskrieges noch nicht gerechnet werden kann. Für alle Interessierte haben wir die einschlägigen Informationen, Kontakte, Links und Formulare auf unserer Homepage http://www.buchenbach.de zusammengestellt.

Für Ihre Fragen zur Unterbringung von Geflohenen oder zu Wohnungsangeboten steht Ihnen Frau Melanie Werner (Telefon 07661/3965-14 | Mail zur Verfügung. Ebenfalls können Sie sich mit Hilfsangebote für Sachspenden, Sprach-/Übersetzungsangeboten oder sonstigen Angeboten zu Alltagshilfen gerne an Frau Werner wenden.

Für die Anmeldung von Personen aus der Ukraine und die Unterstützung bei der Beantragung von Hilfeleistungen steht Ihnen Frau Nicole Faller (Telefon 07661/3965-24 | Mail ebenfalls gerne zur Verfügung.

Über die bloße Versorgung mit Wohnraum und Sachleistungen hinaus, ist es jedoch wichtig, dass die geflüchteten Frauen und Kinder gut in Buchenbach ankommen können. Gerade hier sind, auch im Hinblick auf mögliche sprachliche Barrieren, Hilfestellungen im Alltag und erste soziale Kontakte sehr wichtig. Den Patinnen und Paten des Helferkreises, die sich hier erneut engagiert einbringen, sei an dieser Stelle für deren wertvolle Arbeit besonders gedankt.

Darüber hinaus, hat der Caritasverband für den Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald e.V. einen Sprachkurs für Geflüchtete organisiert, welcher in Kirchzarten stattfinden wird. Auch hier ist eine Begleitung bei der Koordination wichtig, so dass möglichst viele Personen dieses Angebot auch in Anspruch nehmen können.

Weiter freuen sich die bei uns lebenden Menschen aus der Ukraine über eine finanzielle Spende. Falls Sie die Menschen aus der Ukraine vor Ort unterstützen wollen, haben Sie die Möglichkeit Ihre Spende unter dem Verwendungszweck "Ukrainehilfe Buchenbach" unter Angabe Ihres Namens und Ihrer Adresse auf das Konto der Gemeinde bei der Sparkasse Hochschwarzwald Kirchzarten IBAN: DE28 6805 1004 0005 0000 70, BIC: SOLADES1HSW zu überweisen.

Recht herzlichen Dank an alle Unterstützer*innen!

Ihr
Ralf Kaiser
Bürgermeister

Verkehrschaos nach Sperrung B 31 und L 128 - Verschiebung der Prioritäten im Ausbau der B 31 sind dringend erforderlich

Liebe Bürgerinnen und Bürger von Buchenbach,

von Mittwoch, 16.03., bis einschließlich Sonntag, 20.03., mussten sich zunächst die Bürger und Verkehrsteilnehmer in Buchenbach und dann in der gesamten Region Südschwarzwald mit unerträglichen und teils chaotischen Straßenverhältnissen zurecht finden.

Verschärft wurde die Situation dadurch, dass nicht alle der bewährten Umleitungsregelungen von Anfang an und in vollem Umfang umgesetzt wurden. In Buchenbach machte sich dies durch den Begegnungsverkehr von Lastzügen bemerkbar. Besonders in der Höhe des Gasthauses Adler mussten Lkw immer wieder den Gehweg nutzen um dem Gegenverkehr auszuweichen. Dadurch ist es, besonders für Fußgänger und Fahrradfahrer, zu etlichen sehr gefährlichen Begegnungen gekommen. Ein Ding der Unmöglichkeit!

Andererseits sind wir in einer verkehrspolitischen Realität angelangt, eine europäische Hauptverkehrsachse, die B31, hat ein Nadelöhr: in unserem Falkensteig.
Die Lösung liegt seit Jahrzehnten auf der Hand, es ist der Falkensteigtunnel.

Es spricht visionär gesehen, die Verkehrswende gedacht usf. vieles dagegen weiter Straßen auszubauen. Jedoch die Realität holt uns, holt avantgardistisches 'Extinktion Rebellion' Denken ein.
Deutschland hat auf die Straßen als Verkehrsadern gebaut, nicht auf die Schiene. Das werte ich nicht. Die Position Schiene und die Position Straße ist vom gemeinsamen Interesse geleitet Güterkraftverkehr für Straßenanlieger und die Umwelt verträglich zu gestalten.

Daher halte ich es nicht so bedeutend, ob E-Lokomotiven auf Bahntrassen oder E-LKWs bzw. Wasserstoffbetriebene LKWs auf Straßen fahren. In beiden Fällen müssen die Trassen jedoch funktional sein und auch an die Menschen entlang der Trassen gedacht werden.
Bedeutend für mich ist, dass die Bürger*innen von Buchenbach nicht über die Maße durch Verkehr belastet werden, wenn gleichzeitig Strecken der B31 ausgebaut werden, an denen keine Menschen leben.

Hier fordere ich die Verschiebung der Prioritäten im Ausbau der B31! Fordere für die Menschen in Falkensteig und die Funktonalität der B31 eine zügige Realisierung des B31-Falkensteig-Tunnels.

Ralf Kaiser, Bürgermeister

Leitbild der Gemeinde Buchenbach - Ergebnis der Bürgerbefragung liegt vor

Liebe Buchenbacherinnen und Buchenbacher,

mit dem Aufruf: "Es geht um Buchenbach, gestalten Sie mit!" hatten wir Sie gebeten, sich aktiv an der Bürgerumfrage zum Leitbildentwurf der Gemeinde Buchenbach zu beteiligen. Viele von Ihnen sind diesem Aufruf gefolgt, haben die umfangreiche Bürgerbefragung durchgearbeitet und uns durch ihre Hinweise, Bewertungen und Priorisierungen unterstützt. Nur durch Ihre Mitwirkung konnte eine Gewichtung und Konkretisierung der im Leitbildentwurf formulierten Ziele im Sinne aller Bürgerinnen und Bürger erfolgen.

Frau Dr. Jutta Breitschwerd, die die Umfrage gemeinsam mit Herrn Matthias Weber (KommunalKonzept Sanierungsgesellschaft mbH) entworfen, durchgeführt und ausgewertet hat, konnte dem Gemeinderat Ihre Rückmeldungen im Rahmen seiner Sitzung vom 13. Dezember 2021 vorstellen. Während dieser Sitzung durfte ich bereits über die Erledigung etlicher innerhalb der Bürgerbefragung formulierter Forderungen durch Gemeinderat und Verwaltung berichten. Damit zeigen wir, dass es sich bei unserem Leitbild nicht um ein theoretisches Konstrukt, sondern um einen echten Handlungsrahmen handelt. Innerhalb dieses Rahmens werden weiterhin eine Vielzahl sehr konkreter Maßnahmen geplant und umgesetzt, mit denen wir Buchenbach gemeinsam voran bringen wollen.

Vielen Dank für Ihre konstruktive Mitwirkung!

Ralf Kaiser, Bürgermeister


Ergebnisse der Bürgerbefragung zum Leitbild der Gemeinde Buchenbach
Leitbild